23. Juli 2024

Japanische Mädchennamen mit europäischem Klang

Japanische Mädchennamen

Bildquelle tanaka-1/ pixabay

Wenn Ihr hierzulande als werdende Eltern auf der Suche nach einem japanischen Namen für Eure Tochter seid, kann das verschiedene Gründe haben. Womöglich seid Ihr ein deutsch-japanisches Paar oder vielleicht sogar beide in Japan geboren, lebt aber inzwischen in einem deutschsprachigen Land. Vielleicht seid Ihr aber auch einfach Bewunderer der japanischen Kultur, wart schon einmal in Japan oder seid Anime- oder Manga-Fans. Was auch immer Eure Beweggründe sind: Eurem Kind einen japanischen Namen zu geben, ist eine wunderschöne Idee. Doch vermutlich werdet Ihr Euch auch Gedanken darüber machen, wie ein solcher Vorname auf deutsche Ohren wirkt, und wie kompatibel er mit einem deutschen Nachnamen sein könnte. Dem wollen wir in diesem Artikel Abhilfe schaffen, indem wir Euch 10 zauberhafte japanische Mädchennamen mit europäischem Klang vorstellen. Viel Spaß!

1. Emi ♀

Der japanische Mädchenname Emi bedeutet soviel wie “schönes Bild” oder “mit Schönheit gesegnet”. Er erinnert vom Klang her stark an deutsche Namen wie Emma oder Emilie und würde hierzulande vermutlich kaum als japanischer Name wahrgenommen werden.

2. Hana ♀

Der Vorname Hana unterscheidet sich vom Klang her nur unwesentlich vom deutschen Namen Hannah. Übersetzt bedeutet Hana soviel wie “Blume” oder “Blüte”.

3. Koko ♀

Mit dem japanischen Vornamen Koko haben wir einen echten Klangzwilling in unserer Liste. Dieser japanische Mädchenname bedeutet “Storch” und ist klanglich nicht vom europäischen Namen Coco zu unterscheiden.

4. Mai ♀

Der Vorname Mai kommt sowohl in Friesland, Schweden als auch in verschiedenen asiatischen Ländern vor. In Japan bedeutet er je nach Lesart “kleine Tänzerin” oder “wahre Liebe”.

5. Mari ♀

Der Mädchenname Mari ist als Variante von Maria oder Marie unter anderem in Finnland, Estland, Wales, Ungarn, Skandinavien und der Bretagne gebräuchlich. Aus dem Japanischen übersetzt bedeutet der Name “Wahrheit”.

6. Maya ♀

Ähnlich wie Mari ist auch Maya ein über viele Sprach- und Landesgrenzen hinaus verbreiteter Name. In Europa vermutet man seinen Ursprung in der griechischen oder römischen Mythologie. Im Altjapanischen hingegen bedeutet Maya soviel wie “goldene Locke”. Wir waren genauso überrascht wie Ihr.

7. Mika ♀/♂

Während Mika in Japan ausschließlich als Mädchenname vergeben wird, gilt er hierzulande als Unisexname und Kurzform von Michael bzw. Michaela. Auf Japanisch bedeutet Mika soviel wie “wunderschöner Duft”.

8. Mio ♀/♂

Der Mädchenname Mio ist japanischer Herkunft und bedeutet “schöne Kirschblüte”. In Deutschland hingegen wird dieser Name als Jungenname vergeben und dürfte vielen vor allem durch Astrid Lindgrens Buch “Mio, mein Mio” bekannt sein.

9. Miya ♀

Nur ein “Y” trennt den wunderschönen japanischen Mädchennamen Miya von seinem deutschen Klangzwilling Mia. Übersetzt bedeutet Miya “Tempel”, “Palast” oder “Schrein”.

10. Yuri ♀/♂

Der europäische Jungenname Yuri ist eine slawische Form des Namens Georg und erlangte internationale Bekanntheit vor allem durch Yuri Gagarin. In Japan wird dieser Name ausschließlich an Mädchen vergeben und bedeutet “die Lilie”.